Der Glasfaseranschluss

Die 3 Bestandteile im Haus

Voraussetzungen & Funktionsweise

Die drei wichtigsten Bestandteile Ihres Glasfaseranschlusses bilden der Abschluss Punkt Linientechnik (APL), der Medienwandler (ONT) und der Router. Denn sie stellen die Verbindung zum Glasfasernetz her. Was dabei zu beachten ist und welche Aufgaben die einzelnen Geräte erfüllen, erfahren Sie hier.

1. APL

Der APL (Abschluss Punkt Linientechnik) ist der Übergabepunkt der ins Haus eingeführten Glasfaserleitung. Hierfür erfolgt vorab eine Bohrung in die Hauswand von sehr geringem Durchmesser. Der APL darf maximal 1,5 Meter von der Hauseinführung entfernt sitzen. Der APL benötigt keinen Stromanschluss. Sobald der Abschlusspunkt funktionstüchtig ist, wird ein weiteres Glasfaserkabel zum Medienwandler (ONT) gelegt.

2. ONT

Die Aufgabe des Medienwandlers (ONT) ist es die Glasfasersignale in elektrische Signale umzuwandeln. Für den Betrieb des Medienwandlers ist eine Steckdose zur Stromversorgung in einem Umkreis von einem Meter zum APL vom Kunden vorzusehen. An den Medienwandler schließen Sie dann Ihren Router an.

3. Router

Die Verbindung vom Medienwandler (ONT) zum Router erfolgt über ein gängiges Netzwerkkabel vom Kunden. Der Router bildet hier die zentrale Anschlussstelle für Ihre Endgeräte, wie z.B. PC, Tablet oder Telefon. Er stellt die Verbindung zum Glasfasernetz mit Ihren Endgeräten her.

Tiefbauarbeiten mit der Erdrakete

Die Vorgehensweise

Schritt 1

Tiefbauarbeiten mit einer Erdrakete ermöglichen die Verlegung eines Leerrohres auf fast geschlossene Bauweise. Diese bevorzugte und gängigste Methode wird gewählt, wenn einer geraden Bohrung nichts im Wege steht und unterirdisch keine Hindernisse vorhanden sind. Es werden lediglich zwei Löcher gegraben. Das eine befi ndet sich am Straßenrand und das zweite an der Hauswand. So kann die Erdrakete einfach unter allem hindurch bohren, ohne z.B. gepflasterte Wege zu beschädigen. Im Gegensatz zu einer offenen Bauweise ist die Erdrakete deutlich zeit- und kostensparender.

 

Schritt 2

Sobald das Leerrohr gelegt ist, kann die Glasfaser in das Leerrohr eingeblasen werden. In der Regel werden hier mehrere Glasfasern gleichzeitig eingeblasen, um jederzeit über genügend Ausfallkapazität zu verfügen. Je nachdem wo Ihr Abschlusspunkt sitzen soll, erfolgt eine kleine Bohrung durch die Hauswand. An der Hausinnenwand wird dann Ihr Abschlusspunkt gesetzt. Sobald die Mindestquote erreicht ist, vereinbart der Hausbegeher einen Termin, um gemeinsam mit Ihnen zu entscheiden, wo im Haus der neue Glasfaseranschluss installiert werden soll.

 

Jetzt Verfügbarkeit prüfen

Überprüfen Sie gleich, ob an Ihrer Adresse ein Anschluss verfügbar ist.                             

 Hier klicken